seit 01. April 1966
RÖDEMISSER SV

Chronik

Von 1966 bis heute

2018

Gründung Rehasportgruppe

2018

Gründung Dartsparte

2016

50 Jahre Rödemisser SV

2014

30 Jahre RSV-Info

2010

Fertigstellung der Halle Iven-Agßen

2002

Erweiterung + Umbau Jugendvereinsheim

1997

Fertigstellung B-Platz

1985

Neues Clubhaus Tennisanlage

1977

Erstellung der Tennisanlage

1976

Gründung Tennissparte

1975

Gründung Volleyballsparte

1969

Sportplatz Fertigstellung

1966

Vereinsgründung Rödemisser SV

Jahresbericht des Rödemisser Sportverein 2018

2018 waren wir mit 8 Sparten aktiv. Badminton, Fußball, Lungensport, Gymnastik, Skip & Dance, Steeldart, Tennis und Volleyball.

Zum Ende des Jahres hatte der Verein 537 Mitglieder, davon 348 männliche und 189 weibliche. Darunter sind 228 Jugendliche bis 17 Jahre. Dies bedeutet gegenüber dem Vorjahr einen Zuwachs an Mitgliedern. Umso erfreulicher ist dies, dass es nicht nur allein der neuen Dartsparte zu verdanken ist. Leider sind die Teilnehmer der Lungensportsparte nicht verpflichtet, Mitglied des Vereins zu werden. Hier gilt eine besondere Regelung. Dazu später mehr.

Bei der Ausbildung unserer Übungsleiter haben wir weitere Fortschritte gemacht. So hat Beate Göttsche eine Ausbildung zur DOSB Übungsleiterin B im Fachgebiet Sport in der Rehabilitation mit Erfolg abgeschlossen. Dafür unseren Respekt und Dank. Aber auch die Fußballsparte steht hier nicht zurück. 3 Übungsleiter schlossen ihre Ausbildung für die C-Lizenz mit Erfolg ab. Nämlich Morten Klug, Michael Arnold und Tim Franz.

Leider wurden unsere Fußballplätze durch die Wetterkapriolen des letzten Jahres erheblich heimgesucht. Erst konnten seit Oktober 2017 keine Meisterschaftsspiele mehr durchführt werden. Dann folgte im Sommer eine Hitzeperiode. Hier konnte nur unser A-Platz bewässert werden, so dass der B-Platz dem Wetter zum Opfer fiel. Ein Spielbetrieb war hier nicht mehr möglich. Im Herbst wurde der Platz neu angesät und steht uns jetzt wieder zur Verfügung. Dieser Ausfall des B-Platzes hatte natürlich eine übermäßige Nutzung des A-Platzes mit teilweise 5 Spielen an mehreren Wochenenden  zur Folge. So ist es unabdingbar, dass auch dieser Platz einer Aufarbeitung bedarf.

Es zeigt sich somit weiterhin, dass die Stadt Husum unbedingt einen Kunstrasenplatz benötigt. Ron und ich haben diesbezüglich mehrere Gespräche mit der Stadt im Beisein der HSV geführt, die bisher ergebnislos blieben. Es zeigt sich noch immer keine Lösung hinsichtlich eines notwendigen Beschlusses der Gremien der Stadt noch des Standortes ab. Uns läuft daher einfach die Zeit weg. Ich denke, die Stadt als Grundstückseigentümer aller Sportplätze sollte endlich zu einer Entscheidung kommen.

Für die Ausbildung unserer Schiedsrichter haben wir 2018 ein Bundesliga taugliches Headset angeschafft. In Sachen Schiedsrichter sind wir zudem zahlenmäßig sehr gut aufgestellt und damit nicht der Gefahr ausgeliefert, wie andere Vereine, die wegen Nichterfüllung von ausreichend vorhandenen Schiedsrichtern mit Punktabzügen bestraft werden.

Bemerkenswert ist noch, dass wir wiederum aus der Mia-Ketelsen-Stiftung einen Betrag von ca. 1000 € erhalten haben. Und dass, obwohl es so gut, wie keine Zinsen gibt. Es muss sich hier wohl um erhebliches Stammkapital handeln, von dem wir jährlich provitieren und dankbar sein dürfen.

Ich möchte nochmals auf den Förderverein des RSV hinweisen. Für mindestens 20 € oder mehr im Jahr kann man die Jugend unterstützen.

Abschließend möchte ich mich bei meinen Vorstandskollegen, Trainern, Übungsleiterinnen, Übungsleitern, Spartenleiterinnen, Spartenleitern, Obleute und Schiedsrichtern für deren Leistung und gute Zusammenarbeit bedanken. Nicht zu vergessen ist natürlich unser Rainer, mit seiner allzeit guten Bewirtung.

Weiterhin bedanken möchte ich mich beim Schulverein, der Leitung der Iven-Agßen-Schule und dem Spielmannszug & Jugendblasorchester für die angenehme Zusammenarbeit.

Gerhard Achtmann

1.Vorsitzender

 

Wahlen:

2.Vorsitzender:  Ron Wulff

Kassenwart:  Michael Hoffnauer

Jugenwartes:  Morten Klug

2. Beisitzer:  Beate Göttsche

Danksagungen und Ehrungen

Achtmann wies zudem auf den Förderverein des RSV hin. Für mindestens 20 Euro oder mehr im Jahr könne man die Jugend unterstützen. Bei Interesse solle man sich direkt an Hardi Schenck wenden.
Auf der Tagesordnung standen zudem einige Ehrungen:
Die Ehrennadel in Silber bekamen Ingrid Clausen und Wolfgang Erdmann überreicht. Mit der Ehrennadel in Gold wurden Helga Bremser, Birgit Weiß, Bärbel Grüner, Lore Röhr, Renate Seeck, Renate Hummel, Uwe Hummel, Fritz Jessen, Horst Rathmann und Ulf Seeck ausgezeichnet. Hartwig Schenck bekam für sein Engagement eine besondere Ehrennadel in Gold.
Abschließend bedankte sich Achtmann bei seinen Vorstandskollegen, Trainern, Übungsleiterinnen, Übungsleitern, Spartenleiterinnen, Spartenleitern, Obleute und Schiedsrichtern für deren Leistung und gute Zusammenarbeit. „Nicht zu vergessen ist natürlich unser Rainer, mit seiner allzeit guten Bewirtung“, so Achtmann.
Weiterhin dankte er dem Schulverein, der Leitung der Iven- Agßen-Schule und dem Spielmannszug & Jugendblasorchester für die angenehme Zusammenarbeit.

Die Geehrten

Der erste Vorsitzende Gerhard Achtmann (links) mit den Geehrten, die anwesend waren: Horst-Dieter Cwalinna, Renate Christiansen, Holger Cornils, Marc Schramm, Jörg Cornils, Olaf Waterstradt und Gerd Mannchen.

Jahresbericht des Rödemisser Sportverein 2017

Ein leichter Mitgliederverlust, gut ausgebildete Übungsleiter und eine neue Homepage – das waren unter anderem Themen auf der Jahresversammlung des Rödemisser Sportvereins (RSV).
Dieser war im Jahr 2017 mit insgesamt sechs Sparten aktiv: Badminton, Fußball, Gymnastik, Skip & Dance, Tennis und Volleyball. Im Vergleich zum Vorjahr hat der Verein etwa 30 Mitglieder verloren. Zum Ende des Jahres hatte der Verein noch 510 Mitglieder, davon 326 männliche und 184 weibliche. Darunter sind 219 Jugendliche bis 17 Jahre. Um diesen Trend entgegenzuwirken, soll im Laufe des Jahres 2018 eine Flyer-Aktion starten und die Sparten des RSV nochmals vorgestellt werden.

Fast alle RSV-Übungsleiter haben eine Lizenz

Einen großen Schritt hat der RSV im letzten Jahr bei der Ausbildung der Übungsleiter gemacht. So haben Judith Korga die C-Lizenz und Beate Göttsche gar die B-Lizenz erhalten. „Dafür unseren Respekt und Dank“, sagte der Vorsitzende Gerhard Achtmann in seiner Rede. Aber auch die Fußballsparte stehe hier nicht zurück. Rainer Raasch habe seine B- Lizenz erneuert und drei weitere Übungsleiter machten ebenfalls eine Ausbildung zur Erlangung der C-Lizenz.
Auch im Vereinsheim hat sich etwas getan. So wurde der vordere Bereich umgestaltet und mit neuen Tischen und Stühlen versehen. „Hier geht mein Dank an die Helfer und an den Schulverein, der diese Maßnahme mit einem Betrag von 1000 Euro bezuschusst hat“, sagte Achtmann. Hinweisen möchte er ebenso auf das gute Verhältnis zur Stadt Husum. So konnten die maroden Küchenfenster Ende des Jahres durch neue ersetzt werden.

Unbespielbare Fußballplätze sind ein großes Problem

„Leider werden unsere Fußballplätze zunehmend von Maulwürfen heimgesucht“, sagte der erste Vorsitzende. Besonders der B-Platz sei davon betroffen. Der Stadtgärtner ebne diese zwar immer wieder ein, dennoch seien die Plätze kaum bespielbar. „Es ist zu hoffen, dass Verletzungen der Spieler ausbleiben“, so Achtmann. Ein weiteres Problem sei, dass die Fußballer aufgrund der Wetterlage seit Ende Oktober kaum Meisterschaftsspiele mehr spielen konnten. „Diese Probleme zeigen erneut, dass die Stadt Husum unbedingt einen Kunstrasenplatz benötigt“, bekräftigte Achtmann. Der Vorstand werde diesbezüglich mit der Stadt Kontakt aufnehmen.

Eine neue Homepage für den RSV

Der Finanzrahmen des Vereins bewegt sich mittlerweile auf knapp 100000 Euro zu. Der Schatzmeister Michael Hoffnauer legte die Zahlen vor und zeigte, dass Ausgaben und Einnahmen nahezu identisch seien. Man gehe weder mit einem Über- noch einem Unterschuss ins neue Jahr.
Im laufenden Jahr stehe eine größere Ausgabe bevor, verkündete Achtmann: „Unsere Homepage ist altbacken und absolut nicht mehr zeitgemäß. So haben wir bereits begonnen, ein Unternehmen mit der Neugestaltung zu beauftragen. Und ihr seid heute Abend die Ersten, denen wir die neue Startseite vorstellen können.“ Die Homepage solle in den nächsten Wochen online gehen.

Alter Vorstand ist auch der neue

Auf dem Programm standen zudem die (Neu-) Wahlen einiger Vorstandsmitglieder. Besetzt werden mussten die Position des ersten sowie des dritten Vorsitzenden, des Schriftwartes, des ersten Beisitzers sowie des Kassenprüfers. Die Versammlung wählte die alten Vorstandsmitglied erneut in ihr Amt. So heißt der neue Vorstand:

1. Vorsitzender: Gerhard Achtmann
2. Vorsitzender: Ron Wulff
3. Vorsitzender: Sven-Ove Lantau
Kassenwart: Michael Hoffnauer
Schriftwartin: Kerstin Raudszus
Jugendwart: Morten Klug
1. Beisitzer: Hans Werner Hansen
2. Beisitzer: Beate Göttsche

Danksagungen und Ehrungen

Achtmann wies zudem auf den Förderverein des RSV hin. Für mindestens 20 Euro oder mehr im Jahr könne man die Jugend unterstützen. Bei Interesse solle man sich direkt an Hardi Schenck wenden.
Auf der Tagesordnung standen zudem einige Ehrungen:
Die Ehrennadel in Silber bekamen Ingrid Clausen und Wolfgang Erdmann überreicht. Mit der Ehrennadel in Gold wurden Helga Bremser, Birgit Weiß, Bärbel Grüner, Lore Röhr, Renate Seeck, Renate Hummel, Uwe Hummel, Fritz Jessen, Horst Rathmann und Ulf Seeck ausgezeichnet. Hartwig Schenck bekam für sein Engagement eine besondere Ehrennadel in Gold.
Abschließend bedankte sich Achtmann bei seinen Vorstandskollegen, Trainern, Übungsleiterinnen, Übungsleitern, Spartenleiterinnen, Spartenleitern, Obleute und Schiedsrichtern für deren Leistung und gute Zusammenarbeit. „Nicht zu vergessen ist natürlich unser Rainer, mit seiner allzeit guten Bewirtung“, so Achtmann.
Weiterhin dankte er dem Schulverein, der Leitung der Iven- Agßen-Schule und dem Spielmannszug & Jugendblasorchester für die angenehme Zusammenarbeit.

Die Geehrten

Der erste Vorsitzende Gerhard Achtmann (hinten links) mit den Geehrten, die anwesend waren: Ingrid Clausen, Wolfgang Erdmann, Helga Bremser, Bärbel Grüner, Renate Seeck, Uwe Hummel, Fritz Jessen, Ulf Seeck und Hartwig Schenck.

Der neue und alte Vorstand

Vordere Reihe (von links): Beate Göttsche (2. Beisitzer), Hans Werner Hansen (1. Beisitzer), Michael Hoffnauer (Kassenwart), Hintere Reihe (von links): Kerstin Raudszus (Schriftwartin), Sven Ove Lantau (3. Vorsitzender), Gerhard Achtmann (1. Vorsitzender), Morten Klug (Jugendwart), Ron Wulff (2. Vorsitzender)